Unternehmens- und Geschäftsführerhaftung

Meist haftet der Geschäftsführer voll für die Abgaben der Firma, die er führt. Seien es die Steuern inkl.der Mehrwertsteuer und auch für die Sozialabgaben.

 

Das kann auch den Inhaber betreffen, wenn die Durchgriffshaftung auf das Vermögen der Inhaber angewendet wird.

Wir zeigen auf, wie diese Haftung gesetzeskonform minimiert werden kann.


Haftung für Steuerschulden und Verbindlichkeiten der Firma

  • Bei Einzelunternehmen haftet der Firmeninhaber für alle  Verbindlichkeiten seines Unternehmens, auch mit seinem  privaten Vermögen. (Gleiches für GbR, OHG, etc.)
  • Bei einer GmbH haftet der Geschäftsführer für                    Sozialversicherungsbeiträge und verschiedene Steuern.
  •  Inhaber (Gesellschafter) haften ebenfalls mit Ihrem Vermögen bei Anwendung der Durchgriffshaftung.

Wie man die private Haftung für sein Unternehmen ausschließen kann

Ein vollständiger Ausschluss einer Haftung ist wohl nicht möglich, jedoch kann man durch geschicktes Taktieren, wie die Sicherung von Vermögenswerten Eventualitäten vorbeugen, die dafür sorgen, dass man sein Vermögen doch behält.

 

In der Vergangenheit kam es sicherlich zu Insolvenzen, die man hätte verhindern können, wenn das Vermögen durch Verteilung gesichert gewesen wäre.